Polizeichor Nürnberg – in geheimer Mission unterwegs

Werner, der zweit-wichtigste Sänger im Polizeichor Nürnberg (nach dem Vorsitzenden), der im täglichen Dienst die Noten verwaltet, ist im Schwarzwald als Berater für traditionelle Überwachungsmethoden aufgetreten. Der Tarnung wegen nannte er es "Videoüberwachung".

2016-05-06 11.24.06

Interessiert? Mit der linken Maustaste auf  "weiterlesen" zu einem PCN-Agententhriller.Nahezu unbemerkt stand er in einer kleinen Nebenstrasse an eine Haustüre gelehnt.

Sein Auftrag lautete: Verdeckte Observation von Sängern, die sich vor dem großen Konzert in Lahr mit unerlaubten Mitteln dopten:

2016-05-06 11.24.36
Deckname Heinz
2016-05-06 11.24.40
Deckname Klaus
2016-05-06 11.24.44
Teamnamen: Heinzklaus

Interessant ist die Tarnung der "Übeltäter", offensichtlich observationskundige Personen, eine Nähe zur italienischen Mafia ist unverkennbar.

Der aufmerksame Reporter dieses Artikels konnte in dem kleinen Schwarzwaldort noch mehrere andere Observanten und Observierte entdecken, die schließlich sogar in ungeordneten Haufen auftraten:

2016-05-06 11.05.44
Deckname: Fotografen-Hans

 

2016-05-06 11.07.05
Oben Ohne und oben mit


2016-05-06 11.05.00

Werners geheimer Observationsbericht lag bei Redaktionsschluß leider nicht vor.

Ein Gedanke zu „Polizeichor Nürnberg – in geheimer Mission unterwegs

  1. Hans Steinmüller (alias Fotografen-Hans)

    Der Kollege leistet offenbar sehr gute Arbeit und tritt mit diesem hohen Anspruch an sich selbst aus dem Kreis vergleichbarer Ermittler deutlich hervor. Darüber hinaus ist er für Stehen in niedrigen Hauseingängen und sonstigen kleinen Nischen besonders geeignet. Vorbehaltlich der Vorlage seines Observations- berichtes sollten wir ihm eines dieser ovalen Schilder verleihen, wie man sie früher als Nationalitätenkennzeichen an Kraftfahrzeugen gesehen hat. Im individuell konkreten Fall empfehle ich die Buchstaben GB, für GriminalBolizei.
    Gezeichnet: Fotografen-Hans

    Antworten

Kommentar verfassen